Mit immer schnelleren Internetverbindungen werden auch immer häufiger andere Formate von den Nutzern konsumiert. Standen früher noch Texte und vereinzelt Bilder im Fokus, so spielen heutzutage auch Videos eine extrem wichtige Rolle. Die größte Plattform für solche Videos ist ganz klar Youtube – nicht umsonst wird sie als eine der größten Suchmaschinen der Welt gehandelt. Wer also bewegte Inhalte produziert und verbreiten will, kommt kaum um das Portal herum.

In diesem Blogbeitrag möchten wir die Mechanismen des Portals beleuchten, und aufzeigen, wie man seine Abonnenten-Basis ausbaut und die Reichweiten des eigenen Kanals vorwärts treibt.

1. Regelmäßigkeit

Hört sich banal an, ist aber tatsächlich das Grundübel von Social Media: tote Profile. Es reicht eben nicht, einmal ein teures Video zu produzieren, und das dann im eigenen Kanal abrufbar zu halten. Bei Social Media geht es um Interaktion – und eine Reaktion durch Nutzer kann nur erfolgen, wenn es von einem selbst eine Aktion gab. Also heißt das Credo: Poste regelmäßig Inhalte, und halte deinen Kanal am Leben.

2. Teile deine Inhalte

Zu viele Youtuber denken, dass die Arbeit an und mit einem Video nach dem hochladen abgeschlossen ist. Dem ist mitnichten so: Nachdem du dein Video hochgeladen hast, solltest du es auf deinen sozialen Kanälen (Facebook, Twitter, …) teilen und aktiv bewerben. Vergleichbare Videos können auch kommentiert und verlinkt werden. So zieht man Nutzer mit ähnlichem Interesse auf das eigene Video!

3. Verwende kurze Videotitel

Deine Videotitel sollten eine Länge von 50 Zeichen nicht überschreiten. Andernfalls riskierst du, dass der Rest abgeschnitten wird, was sich negativ auf die Klickrate in den Suchergebnissen und in den Videovorschlägen auswirkt.

4. Verlinken reicht nicht

Wenn du einen Blog, eine Webseite oder einen Shop besitzt, dann verlinke deinen Kanal nicht irgendwo im Fußbereich. Benutze die „Einbetten“-Funktion und platziere die Videos direkt auf deiner Seite – zumindest dort, wo es sich anbietet.

5. Keep it short

Wenn du nicht gerade Gamer bist und Lets-Plays online stellst, solltest du bei deinen Videos darauf achten, dass sie kurz sind und schnell konsumiert werden können. Eine Studie fand nämlich heraus, dass circa 2 Minuten und 54 Sekunden die optimale Länge für ein Youtube-Video ist.

6. Betreibe Keyword-Recherche

Bevor du die Keywords (Tags, Schlüsselbegriffe) für dein Video auswählst, solltest du eine kurze Google-Recherche betreiben, um zu schauen, ob diese Begriffe tatsächlich gesucht werden und nachgefragt sind. Dabei sind zwei Kennwerte wichtig:
  1. Wie viele Ergebnisse gibt es für einen Begriff (das ist das Angebot)
  2. wie viele Leute suchen danach (das ist die Nachfrage).

Ersteres findest du direkt in den Suchergebnissen bei Google. Zweiteres kannst du mit dem Keyword-Tool von Google-Adwords herausfinden. Der Vorteil: Da Youtube eine Google-Tochter ist, ist anzunehmen, dass im Hintergrund ähnliche Algorithmen und Prozesse ablaufen.

7. Organisiere deine Videos

Lade nicht einfach alles wild durcheinander hoch, sondern organisiere deine Videos. Nutze die Playlisten-Funktionen, um Inhalte nach Themen und Serien zu sortieren. So kann Youtube einem Nutzer, der Video A aus einer Playlist schaut, direkt Video B vorschlagen. Und schließlich gibt es auch solche Nutzer, die gezielt nach Playlists zu bestimmten Themen suchen.

8. Verwende ein Intro

Zu Beginn deines Videos hast du noch die volle Aufmerksamkeit deines Publikums. Also platziere deinen Kanal als „Marke“ und leg dir ein Intro mit Wiedererkennungswert zu. Aber auch hier gilt: Halte dich kurz, ein paar Sekunden sollten genügen. Das Intro ist auch eine gute Gelegenheit, darauf hinzuweisen, den Kanal zu abonnieren.

9. Verwende Schlüsselbegriffe in Titel und Beschreibung

Nicht nur die Tags sind dazu da, wichtige Begriffe unterzubringen. Auch in Titel und Beschreibung sollten sie verwendet werden. So maximierst du deine Chancen, nicht nur in den Youtube-Suchergebnissen angezeigt zu werden, sondern auch in „richtigen“ Suchmaschinen wie Google.

10. Nutze die Kanal-Vorschau

Youtube erlaubt es, ein bestimmtes Video als Kanal-Trailer einzustellen, welches allen nicht-Abonnenten angezeigt wird, sobald diese auf deine Kanalseite gelangen. Nutze diese Funktion! Beschreibe dich und deinen Channel, und sag, welche Themen dir wichtig sind, und welche du in deinen Videos behandelst.

11. Call To Action!

Rufe deine Zuschauer ganz einfach dazu auf, deinen Kanal zu abonnieren und das Video positiv zu bewerten – am besten am Ende des Videos. Denn wenn sie es sowieso vollständig geschaut haben, stehen die Chancen eigentlich ziemlich gut, dass es ihnen auch gefallen hat, und sie vielleicht mehr schauen wollen.

12. Setze auf „Evergreens“

Behandle nicht immer nur die neuesten und aktuellsten Nachrichten, sondern setze auch auf „evergreen-content“, also solche Inhalte, die einfach nicht alt werden, und auch in einem Jahr noch interessant sind. Zum Beispiel: Wie schminke ich mich richtig? Wie backe ich einen Kuchen? Dabei verändert sich oftmals nicht viel. Wenn du eine Sache besonders gut kannst, z.B. handwerkliches Geschick hast oder etwas gebaut oder gebastelt hast, mache ein “How to” Video. Diese sind mit am Beliebtesten!

13. Gib dir Mühe bei der Videobeschreibung

Ein noch so aufwändiges Video kann schnell underperformen, wenn die Metadaten nicht stimmen. Also gib dir auch bei der Beschreibung Mühe – verlinke deine anderen Social Media Profile, und verfasse mindestens einen Absatz Fließtext zum eigentlichen Inhalt des Videos.

14. Antworte auf Kommentare

Zeig deinen Zuschauern, dass sie dich erreichen können, und sei in den Kommentaren unter deinem Video präsent. Bedanke dich für Lob, gehe auf Kritik ein, und nimm dir Anregungen zu Herzen.

15. Arbeite mit anderen Youtubern zusammen

Jeder Youtuber hat eine eigene „Fanbase“, also eine eigene Gruppe von Abonnenten. Wer auf anderen Channeln auftaucht, der macht sich selbst bekannter und bricht aus seiner eigenen Blase aus. Das maximiert das eigene Wachstumspotential.

16. Sei ein Mensch

Klingt komisch, ist aber tatsächlich oft ein Grund dafür, warum Kanäle unsympathisch erscheinen. Egal, ob es sich bei deinem Kanal um einen persönlichen oder einen Unternehmens-Channel handelt, zeig, dass du nur ein Mensch bist. Erfolgreiche Youtuber tun das, indem sie auch bewusst solche Videos hochladen, in denen einiges schief gegangen ist, oder aber im Nachhinein zeigen, wie viele Anläufe für eine bestimmte Aktion notwendig waren. Auch „Hinter den Kulissen“-Specials bieten sich hier an.

17. Optimiere nicht nur Videos

Bei all der Optimierung deiner Videos solltest du nicht vergessen, dass diese nicht einzeln im Netz stehen, sondern unter deinem Kanal aufzufinden sind. Also kümmere dich auch darum, dass deine Kanalseite ansprechend gestaltet ist, du zusammenpassende Profil- und Titelbilder verwendest, eine Beschreibung vorhältst und deine anderen Seiten (Social-Media-Profile etc.) verlinkt hast. Beachte auch, dass es in manchen Regionen notwendig ist, ein Impressum einzupflegen.

18. Nutze individuelle Thumbnails

Thumbnails sind die kleinen Vorschau-Bildchen, die neben dem Videotitel in den Suchergebnissen und in den Vorschlägen gezeigt werden. Stelle sicher, dass dein Thumbnail Lust auf Mehr macht, und eine gewisse Neugier erzeugt.

19. Benutze Anmerkungen und Untertitel

Während die Vorschlags-Leiste rechts vom Video nach geheimen Algorithmen arbeitet, geben dir Anmerkungen die volle Kontrolle darüber, welches Video du einem Zuschauer selbst vorschlagen möchtest. Nutze diese Funktion! Auch Untertitel sind sinnvoll. Sie signalisieren Youtube, dass dein Video auch Nutzern mit anderen Sprachen vorgeschlagen werden können.

20. Bleib nicht auf deinem Kanal

Kommentiere und interagiere in den Kommentarspalten unter bekannten und erfolgreichen Videos von anderen Youtubern. Lass dich blicken, und falle durch Originalität, Kreativität und Witz auf.

21. Veranstalte Abonnenten-Gewinnspiele

Verlose ab und zu Gewinne unter allen deinen Abonnenten. Dabei musst du nicht viel Geld ausgeben – oft freuen sich Zuschauer auch über kleine Gutscheine und (je nach Zielgruppe) Beauty-Produkte, PC-Zubehör, oder sonstige Gadgets.

Viel Erfolg mit deinem Kanal!

Schlagwörter: 
Share →

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>