Machine Learning bedeutet auf deutsch “maschinelles Lernen”, allerdings ist dieser Begriff ein wenig irreführend. Gemeint ist mit Machine Learning, dass Programme anhand von Beispielen bestimmte Gegebenheiten erlernen und Gesetzmäßigkeiten des Lernprozesses erkennen können. Damit sind Programme, die für das Machine Learning programmiert sind, in der Lage, auch neue oder unbekannte Daten auszuwerten. Möglich wird Maschinelles Lernen durch den Einsatz von Algorithmen. Verwandt mit Machine Learning sind Data Mining und neuronale Netzwerke.

Machine Learning in der Praxis

Programme, die über die Fähigkeit des Machine Learning verfügen, haben meist ihren Ursprung in Forschung und Wissenschaft. Der Grund hierfür ist, dass genau in diesen Bereichen ein sehr hoher Bedarf an Datengewinnung und -auswertung vorhanden ist. Dabei handelt es sich sehr oft um sehr große Datenmengen, die schnellstmöglich analysiert und ausgewertet werden müssen. Auch werden in diesen Bereichen meist Betriebssysteme aus der Familie der UNIX/Linux OS eingesetzt, was auch erklärt, dass die meisten Machine Learning Programme nicht immer auf Windows portiert werden.
Aber nicht nur Forschung und Wissenschaft nutzen Machine Learning, auch viele Virenschutzprogramme und Antispamfilter. Kurzum: Überall da, wo schnell zuverlässige Ergebnisse benötigt werden, ist Maschinelles Lernen ein hervorragendes Werkzeug.

Machine Learning als wichtiges Werkzeug im Unternehmen

Auch die Wirtschaft steht mehr und mehr vor dem Problem von sehr großen Datenmengen, die schnell und zuverlässig analysiert und bearbeitet werden müssenWenn es beispielsweise um Risikoanalyse geht, müssen Prognosen schnell und zuverlässig erstellt werden. Eine Software, die über die Fähigkeit des Maschinellen Lernens verfügt, ist Blue Yonder Predictive Analytics. Dieses Produkt erstellt Prognosen verschiedenster Art und verknüpft diese mit beliebigen Zielbedingungen.
Die Prognose wird in drei Schritten erstellt:

  1. Auslesen einer Datenbasis
  2. Maschinelles Lernen
  3. Erstellung der Prognose

Die gewonnenen Prognosen sind dabei sehr treffsicher. Ihren Ursprung hat die Software übrigens in CERN, dem Forschungsinstitut, das wohl über die größte Datensammlung der Welt verfügt.
Gute und zuverlässige Prognosen sind in allen Bereichen der Wirtschaft ein überlebenswichtiger Faktor, insbesondere weil in unserer Zeit richtige Entscheidungen sehr schnell getroffen werden müssen.

Share →

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>