Top-Level-Domains“Top Level Domain”: Dies ist ein sehr technischer Begriff für den letzten Bestandteil einer Internet-Adresse. Am Schluss jeder Internet-Adresse steht heute meist “.de” oder “.com”, womit der Verweis auf die Region Deutschland oder die Verknüpfung mit kommerziell arbeitenden Unternehmen hergestellt werden kann. Doch es gibt noch mehr Möglichkeiten für eine Top Level Domain: So können beispielsweise Bildungseinrichtungen sich eine Top Level Domain vom Typ “.edu” sichern und heben sich damit bereits mit ihrer Internet-Adresse von weniger gut aufgestellten Einrichtungen ab.

Verwaltet werden die Möglichkeiten für einen Top Level Domain von der ICANN: “Internet Corporation for Assigned Names and Numbers” (kann ungefähr mit “internationale Kooperation für die Zuteilung von Namen und Nummer” übersetzt werden). Auch bei der ICANN braucht man gelegentlich frisches Geld. Wenn man Internet-Anbietern mehr Möglichkeiten für eine neue Top Level Domain bietet, dann werden die sicherlich gerne zugreifen, wenn sie damit über die Internet-Adresse ihren Namen besser promoten können. Denkbar sind dann Top Level Domains der Art wie “.bayern” für betont bayerische Unternehmen oder “.gay” für die schwule Community.

Ob diese Ausweitung der Top Level Domains für die normalen Internetnutzer Vorteile hat, bleibt offen. Unternehmen und Organisationen, die sich aber diesem neuen Trend nicht widersetzen können, können, die neuen Top Level Domains unverbindlich vorbestellen. Schließlich muss man etwas in der Hinterhand haben, wenn Konkurrenten von diesem Trend zu den neuen Top Level Domains profitieren. Abheben von der Konkurrenz, das ist immer ein Argument, wenn es um das Marketing geht und viele Marketing-Spezialisten hatten kein gutes Gefühl dabei, wenn sich Unternehmen nicht im letzten Teil ihrer Internet-Adresse unterscheidbar halten konnten. Nun gibt es die Möglichkeit, auch hier sich von Wettbewerbern abzuheben. Die Akzeptanz für diese neue Art von Namen ist gut, wie ein Bieterwettbewerb der ICANN aufzeigen konnte. Insbesondere bei “.gay” wollen viele zugreifen, um sich in der Internet-Adresse ein Alleinstellungsmerkmal zu sichern.

Schlagwörter: 
Share →

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>