Linux – Was ist das überhaupt? Beim Betriebssystem Linux (oder auch GNU/Linux) handelt es sich um ein modular aufgebautes Non-Profit-Betriebssystem. Linux unterscheidet sich von marktführenden Betriebssysteme dadurch, dass es im Prinzip nur aus einem Kernel besteht, den jeder Benutzer nach seinen eigenen Vorstellungen ergänzen und verändern kann. So kann Linux in vielen Bereichen, wie Desktop-Computer, Smartphones, Servern uvm., angewendet werden.

Doch das Allerwichtigste dabei ist, dass es völlig kostenfrei ist. So findet man im Internet hunderte verschiedene Betriebssysteme, die auf Linux basieren. Ein großer Nachteil ist die relativ neue Markteinführung des Systems. Denn Linux hat, im Gegensatz zu Windows, weniger Programme in seiner Auswahl.

Programme und Alternativen zu Linux, die Fortschritt versprechen

Einige Programmierer haben das Potential in Linux erkannt und sind dem Beispiel gefolgt, sodass es mittlerweile viele alternative Programme zu Linux gibt, die alle davon überzeugt sind, dass ihr System das sicherste, schnellste und mobilste Betriebssystem ist. Doch lohnt es sich überhaupt nach einer Alternative zu Linux zu suchen?

Der Ursprung der Non-Profit-Betriebssysteme

Viele neue Betriebssysteme sind dem Beispiel von Linux gefolgt und bieten ihre Dienste völlig kostenlos an. Sie basieren meist auf dem Prinzip von Linux, in dem sie den Kunden maximalen Freiraum und gleichzeitig eine hohe Sicherheit und Qualität bieten. Zumindest ist es das, was versprochen wurde. Einige Alternative sind:

  • OpenBSD
  • FreeBSD Inc.
  • The NetBSD Foundation, Inc.
  • The GNU Hurd

Was sollte bei der Wahl eines Betriebssystems beachtet werden?

Am allerwichtigsten ist die Aufgabe des Geräts, welches mit dem Betriebssytem ausgestattet wird. Denn die Neulinge in dieser Branche unterstützen nicht alle Programme, die man gerne hätte. Manche können nicht mal DVDs abspielen. Informiert euch am Besten in Foren und Blogs über das jeweilige System und welche Programme es unterstützt. Wichtig ist auch, dass einige Systeme einiges an Programmiererfahrung fordern (siehe Linux). Schaut euch um und lest euch genug Kundenmeinungen durch, um ein genaueres Bild von den einzelnen Systemen zu haben. Welches System welche Programme unterstützt, könnt ihr auch ganz einfach im Internet erfahren. Welches System ihr letztendlich nehmt, hängt ganz von euch ab.

Schlagwörter: 
Share →

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>