Linux ist in erster Linie als freies Betriebssystem für PCs bekannt. Schon bald könnte es jedoch auch auf US-amerikanischen Geldautomaten Verwendung finden. Grund dafür ist die endende Bereitstellung von Sicherheitsupdates für Windows XP.

Rettungssoftware Linux

Bis zum 8. April müssen sich einige Hersteller von Geldautomaten nach einer Alternative umsehen. An diesem Tag endet die Bereitstellung von Sicherheitsupdates für Windows XP, wodurch die Geldautomaten, auf denen das Betriebssystem installiert ist, früher oder später zu einem großen Sicherheitsrisiko werden. Überraschend ist Microsofts Entscheidung jedoch nicht. Schließlich existieren mit Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 mittlerweile drei Nachfolgesysteme, die ebenfalls regelmäßig gepatcht werden müssen. Zwar könnten die Hersteller auf eines der neuen Betriebssysteme umstellen, jedoch müsste dazu ein teures Hardware-Upgrade installiert werden. Um das alte System ohne Mehrkosten betreiben zu können, wird deshalb nun ein Umstieg auf Linux diskutiert.

Sicherheitsrisiko Windows XP

Das freie Betriebssystem soll in Zukunft einen sicheren Betrieb diverser Geldautomaten weltweit sicherstellen. Momentan sind alternative Betriebssysteme auf Geldautomaten zwar noch die Ausnahme, doch in Schwellenländern wie Brasilien und Indien ist Linux weit verbreitet. Am 8. April wird sich zeigen, ob die Hersteller von Geldautomaten auf die kostenpflichtigen Service-Updates privater Unternehmen zurückgreifen oder eine flächendeckende Nutzung von Linux anstreben. Wahrscheinlich ist, dass sowohl Linux vermehrt genutzt wird als auch andere Betriebssystem wie etwa Mac OS. Viele Hersteller werden zudem vorerst auf Windows Vista umrüsten, da dies eine vergleichsweise kostengünstige Lösung darstellt. In drei Jahren endet jedoch auch die Unterstützung dieses Betriebssystems. Wenn am 8. April die Bereitstellung von Sicherheitsupdates für Windows XP endet, bedeutet das nicht, dass sofort ein neues System installiert wird. Um Geld und Aufwand zu sparen, werden einige Hersteller mit der Umstellung noch warten. Gerade bei Geldautomaten steigt damit jedoch auch die Gefahr von Cyber-Attacken. In naher Zukunft wird man deshalb wohl häufig auf Geldautomaten treffen, die mit Linux laufen und kommerzielle Sicherheits-Updates nutzen.

Share →

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>