Wer mit der Bash Programmierung beginnen möchte, fängt idealerweise mit den grundlegenden Dingen an. Hierzu gehört natürlich die Ausgabe des bekannten “Hello World”. Aber auch die Variablen gehören zum Basiswissen in der Bash Programmierung.

Der Klassiker: Hello World

Der klassische Anfang der Bash Programmierung liegt wie auch sonst in der Programmierung eines Scripts, das “Hello World” ausgibt. Dieses lautet:

#!/bin/bash
echo "Hello World"

Hier ist bereits zu sehen, dass die Befehlsstruktur recht einfach gehalten ist. Zu Beginn stehen immer die Zeichen “#!“, gefolgt von dem Intepreternamen. Anschließend folgt in der Bash Programmierung die Angabe der Befehle. Im Beispiel handelt es sich um eine schlichte Textausgabe, die mit dem Befehl “echo” aufgerufen wird.

Die Verwendung von Variablen in der Bash Programmierung

Die Bash unter Mac OSX

Die Bash unter Mac OSX

Sollen Variablen verwendet werden, muss auf den Unterschied zwischen Eingabe und Ausgabe geachtet werden. Hierfür ist das Dollarzeichen “$” zuständig. Bei der Ausgabe der Variablen muss das Dollarzeichen dem Variablennamen vorangestellt werden. Es entfällt, wenn es darum geht, der Variablen einen Wert zuzuweisen. Die Wertzuweisung geschieht (nachdem die oben erwähnte Anfangszeile ausgeschrieben wurde) durch den Operator “=”, wobei der ausgesuchte Variablenname links von diesem und der gewünschte Wert rechts von diesem steht. In der Bash Programmierung sind Strings als Werte von Variablen erlaubt. Diese stehen in Anführungszeichen. Soll nach der Wertzuweisung die gewünschte Ausgabe erfolgen, wird nach dem schon bekannten Befehl “echo” der Variablenname samt direkt vorangestelltem Dollarzeichen geschrieben. Idealerweise stehen die Variablennamen darüber hinaus in geschweiften Klammern, weil auf diese Weise die Abgrenzung der einzelnen Variablen ersichtlich wird. Die Struktur für die Ausgabe einer Variablen lautet also ${Variablenname}.

Tastatureingaben auf der Bash

Auch in der Bash Programmierung sind Tastatureingaben für die Wertzuweisung möglich. Hierfür gibt es den Befehl “read”. Er wird aufgerufen, indem er und der gewünschte Variablenname eingegeben werden. Die Wertzuweisung für die Variable erfolgt dann im laufenden Programm durch eine Eingabe des Users.

Hilfreiche Quellen für die Bash Programmierung

Schlagwörter: 
Share →

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>